Eine vergleichende Studie zwischen der Popperschen und der Carnapschen Wissenschaftstheorie

Erfan Kasraie

Universität Kassel, Institut für Philosophie

Einleitung:

Was wissen wir eingentlich? Was sind logische und schlüssige Belege? Was sind überzeugende Gründe? Was sollte man glauben? Ist Wissenschaft eine Form von Wahrheitsfindung? Die oben genannten Fragen nebenbei den Fragen nach der Natur der Wissenschaft und den Grundproblemen der Erkenntnistheorie sind nur Beispiele für viele Fragen, die immer wieder gestellt warden. Die theoretische Wissenschaftsphilosophie bzw. Wissenschaftstheorie ist ein Teilgebiet der Philosophie, das sich mit den Methoden der verschiedenen Wissenschaften beschäftigt und versucht, solche Fragen zu beantworten.
Karl R. Popper und Rudolf Carnap, trotz aller Meinungsverschiedenheiten gehören zu den einflussreichsten Wissenschaftsphilosophen des 20. Jahrhunderts. In diesem Essay beschäftigen wir uns damit, was die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen der Popperschen und der Carnapschen Wissenschaftstheorie sind.

 

Den kompletten Artikel finden Sie Hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.